Leitbild

all is yoga erschafft einen Raum, in dem Menschen eine Möglichkeit bekommen, mit sich selbst bewusst in die Verbindung zu gehen.

Wahrnehmen, was gerade wirklich ist. Wenn wir uns selbst genau dort abholen – und nicht etwa dort, wo wir gern sein würden – entsteht eine fühlbare Energie von tiefer Annahme uns selbst gegenüber. Durch das bewusste Wahrnehmen und Beobachten von Körper, Geist und Emotionen, ohne etwas damit „tun zu müssen“ hilft dabei, die Realität vorbehaltlos (an) zu erkennen, ohne sie zu bewerten. Durch diese Praxis entsteht ein neuer Raum, in dem Veränderungen und Loslassen auf natürliche Weise geschehen und Transformationsprozesse stattfinden können.

Es werden die ganzheitlichen Aspekte der körperlichen, geistigen, energetischen und emotionalen Ebenen angesprochen. all is yoga ist insbesondere für Menschen geeignet, die auf einem einfachen Weg einen Kontakt zu sich selbst aufbauen möchten. Für Menschen, die sich selbst ermächtigen möchten. Und für Menschen, die Entspannung und Ausgleich suchen und ihrem Körper liebevoll begegnen möchten.

Auch Menschen, die unter einem Burn-out leiden oder litten, können lernen, wie sich bewusste Entschleunigung anfühlt. Lernen, die eigenen Grenzen zu erforschen und lieb zu haben.

Anstatt uns in Mangelgefühlen und Bewertungen zu verlieren, können wir uns immer die Frage stellen: Wie fühlt es sich an, wenn wir uns in Neugier, Offenheit und Wohlwollen begegnen? Wie erlerne ich eine Haltung, die mir und dem Leben tatsächlich dienlich ist? So entwickelt sich ein nachhaltiges Wachsen und Lernen in Richtung Freiheit, Ruhe und Zufriedenheit.

Die Verbindung zum Körper spielt dabei eine wichtige Rolle und ist in vielerlei Hinsicht ein Instrument für unser Verstehen und Wohlbefinden. Außerdem steigert ein gesunder, kräftiger, flexibler und schmerzfreier Körper unsere Lebensqualität enorm.

Persönliche Erfahrung

Ich habe einen großen Nutzen und Sinnhaftigkeit aus vielen Lehren der Yoga-Philosophien gezogen und sie fest in mein Leben integrieren dürfen. Ebenfalls spielen für mich wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse über den Atem als kraftvolles Werkzeug, Achtsamkeit und Meditation eine wichtige Rolle. Für mich ergibt sich ein persönlicher Weg, der östliche Philosophie und Yogatechniken mit westlicher Psychologie vereint.

Einseitige Strenge und Dogmen aus unterschiedlichen Yoga-Traditionen haben sich für mich als weniger dienlich herausgestellt. Ebenfalls ist Yoga für mich kein oberflächliches Body-Work-out oder eine rosarote spirituelle Ideologie. Gleichzeitig bin ich sehr dankbar, mit einer gesunden Disziplin meine tägliche Praxis auf sanfte und kraftvolle Weise zu integrieren.

Balance

In das Maß und das Gleichgewicht für die Dinge dieser Welt zu kommen, kann ein wertvolles Geschenk der Yoga-Praxis sein. Uns einerseits in unserem Wachsen und Empfinden authentisch begegnen und uns ebenfalls in alledem hier nicht zu wichtig zu nehmen. Humor hat einen großen Platz in meinem Herzen und ebenfalls die persönliche Freiheit des Einzelnen.

Mein Unterrichtsstil ist meditativ und achtsam und vermittelt Ruhe und Stabilität.

Und wie schon viele große Meister sagten: „Take it easy.“